"Afrikanische Impressionen" - Entstehung der "Keniade"
Homepage

Startseite D

  • Sitemap

 
Die Stiftung

Spendenkonten

Rebmann-Haus

Mission

Gerlinger Missionare

Gönner der Stiftung

Publikationen
Pressestimmen

Veranstaltungen

"Spuren" der Missionare

So finden Sie uns

Impressum

Kontakt  

Kleine Geschichte von Herbert Werz,
und fast wie ein Märchen ...

 

Es war einmal Ei ni me Ga ju ma (ein nicht mehr ganz junger Mann),
der reiste vor langer, langer Zeit in ein fernes Land, von dem er so begeistert war und sich dort so wohlgefühlt hat, dass er fortan jedes Jahr viele Wochen dort verbrachte.

Wieder daheim hat er allen seinen Freunden vorgeschwärmt, von seinen Erlebnissen erzählt und sie mit seiner Begeisterung angesteckt. Ja, und dann hat er sie auch alle mit auf die Reise genommen - in dieses Land, mit den letzten großen Säugetieren, in freier Wildbahn und seinen immer fröhlichen Menschen.

Sie sind jetzt auch alle infiziert und haben den Afrika-Virus in sich.

Ei ni me Ga ju ma (der nicht mehr ganz junge Mann) aber wollte noch viel mehr Menschen mitnehmen in dieses ferne Land, in dieses Paradies, aber er wusste nicht wie und war deshalb sehr traurig.

Doch eines Tages begegnete er einem Zauberer, einem musikalischen Künstler, und dieser gab ihm neue Hoffnung.

Bei seiner nächsten Afrika-Reise nahm er diesen Zauberer mit und hoffte, dass auch bei ihm der Afrika-Virus wirkt. Erlebnisse mit Elefanten - gleich neben den Zelten, Begegnungen mit Schlangen und Skorpionen, zweistimmigem Vogelgezwitscher. Dann wegen Wassermangels der Umzug eines ganzen Stammes. Und überhaupt ... die Unbekümmertheit dieser Menschen und deren Umgang mit ihrer Natur. Ja, und ganz besonders haben den Musik-Zauberer fasziniert und inspiriert - die Tänze der Massai und anderer Volksgruppen. Der Afrika-Virus wirkte ...

Jetzt konnte Ei ni me Ga ju ma seinen ganz großen Wunsch aussprechen und den Musik-Zauberer bitten, dieses Land musikalisch mit nach Hause zu nehmen. Und der sagte "Ja". Die Keniade war geboren!

Von da an wurde über alles, was gespürt, gefühlt, gesehen und gehört wurde, gesprochen. Es wurde aufgeschrieben, in Noten umgesetzt, dann eingepackt und zu Ihnen heute, in die Stadthalle nach Gerlingen, gebracht. Der Zauberer machte Ei ni me Ga ju ma eine ganz große Freude.

Sein Wunsch wurde Wirklichkeit, und ein Märchen wurde wahr ...!!!

(Herbert Werz am 04.12.2005 zur Eröffnung des Konzerts "Afrikanische Impressionen" in der Gerlinger Stadthalle.)

Impressum Kontakt: info@johannes-rebmann-stiftung.de