Missionare und ihre Mission
Homepage

Startseite D

  • Sitemap

 
Die Stiftung

Spendenkonten

Rebmann-Haus

Mission

Gerlinger Missionare

Gönner der Stiftung

Publikationen
Pressestimmen

Veranstaltungen

"Spuren" der Missionare

So finden Sie uns

Impressum

Kontakt  

Über die Deutsche Missionsgesellschaft, eines der größten evangelischen Missionswerke in Deutschland, sind heute rund 350 Missionare in ca. 70 Ländern weltweit im Einsatz.

Ihre Aufgaben sind vielfältig:
Evangelisation,
Gemeindebau,
Theologische Schulung,
Bibelübersetzung,
Alphabetisierung,
Aids-Vorsorge,
Ausbildung,
Landwirtschaftliche Hilfe,
Medizinischer Dienst,
Pionierarbeit,
Straßenkinder
...

Die Johannes-Rebmann-Stiftung möchte die Gerlinger Missionare ehren - diejenigen, die in vergangenen Zeiten in alle Welt gingen, aber auch die, die heute unterwegs sind.

Missionar - ist das nicht ein "Beruf von gestern"?
Mission - ein "alter Zopf"?
Mitnichten!

Klaus Böttcher von der Deutschen Missionsgemeinschaft in Sinsheim:

"Jesus wollte, dass allen Menschen seine Botschaft gesagt wird. Wenn heute z. B. Juden, die an Jesus als ihren Messias glauben, und Palästinenser, die an Jesus glauben, sich als Brüder annehmen, zeigt dies, dass Jesus wirklich Frieden schafft. Mission mit Feuer und Schwert war absolut gegen seinen Willen. Vielmehr gibt er statt Hass und Fanatismus echte Liebe.

Unsere tiefste Not ist unsere Trennung von Gott. Jesus starb, um sie zu überwinden. Wer an ihn glaubt, gehört zu Gott, egal aus welcher Kultur er kommt. Darum wirken heute Missionare aus Afrika, Asien und Lateinamerika in Deutschland, um Gleichgültigen zu sagen, wer Jesus ist. Deutsche gehen zu fremden Völkern, um ihnen die menschgewordene Liebe Gottes zu zeigen durch Wort und Tat. Noch immer gibt es rund 3 Milliarden Menschen, die von Gottes Rettungstat nichts wissen.

Der Auftrag Jesu ist noch nicht erfüllt. Wir können mitmachen, indem wir selbst gehen (z. B. als "Kurzzeitler" für einige Monate bis zu 2 Jahren nach dem Schul-, Lehr- oder Studienabschluss; als "Langzeitmissionare" oder im "Programm 50+" nach Abschluss der beruflichen Tätigkeit als Ruhe- oder Vorruheständler für ein Vierteljahr, ein halbes Jahr oder länger) oder indem wir uns für jene einsetzen, die Gott in die Mission berufen hat."

Die Frauen und Männer aus Gerlingen, die den Weg der Mission eingeschlagen haben, waren und sind für verschiedene Missionsgesellschaften tätig. Links zu deren Webseiten:

DIPM - Deutsche Indianer Pionier Mission e. V.
DMG - Deutsche Missionsgesellschaft
EMS - Evangelisches Missionswerk in Südwestdeutschland
Mission 21 - Evangelisches Missionswerk Basel

Weiterführende Links:

Akademie für Weltmission
Evangelische Brüdergemeinde Korntal
Missionsbund Licht im Osten

Impressum Kontakt: info@johannes-rebmann-stiftung.de